Schnitthaltigkeit

Der Begriff der Schnitthaltigkeit definiert sich dadurch, wie lange eine Klinge unter bestimmten Einsatzbedingungen und über einen variierenden Gebrauchszeitraum hinweg scharf bleibt, sowie den Widerstand gegen die Abnutzung der Messerschneide im Hinblick auf chemische, mechanische und technische Einflüsse.

Entscheiden sind zum einen sowohl das Klingenmaterial, als auch die Fertigungstechnik und die Geometrie der Schneide.

„Schnitthaltigkeit“ weiterlesen

Titan

Titan wird in der Messerherstellung sowohl zur Produktion von Klingen, als auch von Griffschalen verwendet.

Der Werkstoff schimmert weiß-metallisch und hat einige besondere Eigenschaften.

Leider ist die Verwendung von reinem Titan in der Messerproduktion selten geworden, Titan-Legierungen dienen weiterhin in der Herstellung von hochwertigen Messergriffen.

„Titan“ weiterlesen

Rostfrei

Als rostfrei bezeichnet man Stahlsorten, die korrosions- und säurebeständig sind und daher heutzutage in fast allen industriellen Bereichen ihren Einsatz finden.

Rostfrei“ ist im wortwörtlichen Sinne allerdings nicht zu 100 Prozent korrekt.

Vielmehr wäre der Begriff „rostträge“ korrekter, da auch rostfreier Stahl unter ungünstigen Umständen rosten kann.

„Rostfrei“ weiterlesen

Verschleißfestigkeit

Die Verschleißfestigkeit stellt ein Maß dafür dar, wie gut Stahl mechanischem Abrieb widersteht.

Vereinfacht gesagt, je höher ein Stahl gehärtet wird, umso verschleißfester ist er.

Chromstahl

Bei der Messerproduktion werden Chromstähle zur Herstellung hochwertiger Messerklingen eingesetzt, da sie eine besondere Eigenschaft besitzen: Sie sind rostfrei.

Chromstahl ist ein Edelstahl, welches aus einer Chromlegiwrung besteht.

Das sogenannte Rosten ist die bekannteste Form der Korrision von Metallen.

„Chromstahl“ weiterlesen

Olivenholz

Olivenholz dient in der Messerproduktion zur Herstellung exklusiver Griffhölzer.

Das harte Olivenholz ist grau grundiert und  besitzt neben einer kräftigen, individuellen Maserung, eine hohe Dichte, sowie eine hohe Resistenz gegen Feuchtigkeit.

Der Olivenbaum wird rund um das Mittelmeer angebaut  und symbolisiert dazu Landschaft und Kultur der Region, wie Südeuropa, Naher Osten oder Nordafrika.

„Olivenholz“ weiterlesen

Rockwell

Rockwell ist ein Härtemaß, mit dem der Härtegrad technischer Werkstoffe angegeben wird, darunter auch der des Metalls (üblicherweise Stahl), aus welchem Messerklingen gefertigt werden.

Die Härte definiert sich durch den mechanischen Widerstand, den der Werkstoff dem mechanischen Eindringen eines anderen Körpers entgegensetzt.

Gleichzeitig ist sie ein wichtiger Indikator für das Verschleißverfahren, denn weiche Werkstoffe nutzen sich schneller ab als harte.

„Rockwell“ weiterlesen

Ebenholz

Ebenholz stammt aus dem Holz der Bäume der Diospyros-Gattung, diese zählen zu den Ebenholzgewächsen.

Charaktereigenschaften sind seine schwarze/schwarz-braune Färbung, sowie die feinen, dennoch hervorkommenden Streifen, die dem Holz eine sehr markante Oberfläche verleihen.

Verarbeitet besitzt Ebenholz eine besonders glatte Textur.

„Ebenholz“ weiterlesen

Birkenholz

Das Birkenholz ist eine Holzart, die, aufgrund der Dichte und Härte,in der Kochmesserherstellung für Griffschalen verwendet wird.

Das hellgraue bis hellbraune Holz besitzt eine starke dunkelbraune Maserung.

Daher, dass Maserbirken kleinwüchsig sind und in der Regel nur Höhen von ein bis zwei Metern erreichen, verschafft es sich einen Vorteil für die Herstellung von Kochmessergriffen.

„Birkenholz“ weiterlesen

Wellenschliff

Ein wellenförmiger Anschliff an einer Klinge nennt sich Wellenschliff, der durch einen sogenannten Profilstein eingeschliffen wird.

Ein steilerer Schnittwinkel an jedem Zahn eines Wellenschliffs führt zu einem aggressiveren Schneidverhalten am Schnittgut.

„Wellenschliff“ weiterlesen

Büffelhorn

Hochwertige Griffschalen sind in der Messerproduktion aus Büffelhorn hergestellt.

Kein Büffelhorn gleicht dem anderen, und jedes Büffelhorn ist ganz einzigartig.

Seine Farbe kann von Weiß über Grau bis Dunkelbraun reichen.

Entscheidend für die jeweilige Färbung des Horns ist seine Mineralisierung.

„Büffelhorn“ weiterlesen

Zirconium

Zirconium (alternativ: Zirkonium) wird in der Messerproduktion zur Herstellung von hochwertigen Messergriffen verwendet.

Seinen Namen verdankt das Zirconium dem Mineral Zircon (Zirkon), der Hauptstoffquelle für Metall.

Es triff am häufigsten in Australien und Südafrika auf, die zusammen etwa zwei Drittel der Zircon-Produktion ausmachen.

„Zirconium“ weiterlesen

Recurveschliff

Beim Recurveschliff wird die Klinge zum Ende hin nicht gerade, sondern weist einen gebogenen Verlauf auf, der das Schneiden von rundem Schnittgut wie Ästen o. Ä. erleichtert.

Durch die unterschiedlichen Schnittwinkel kann die Klinge leichter in das Schnittgut eindringen, was sich stets positiv bei ziehenden Schnitten zeigt.

Kohlenstoffstahl

Kohlenstoffstahl fällt in die Kategorie des klassischen, nicht rostfreien Stahls, auch als Carbonstahl bekannt.

Er wird nicht nur wegen seines traditionellen Aspekts geschätzt, sondern auch für die Kombination von Schnitthaltigkeit und einfacher Nachschärfbarkeit.

Eine Kombination, die bis jetzt noch kein rostfreier Stahl erzielen konnte.

„Kohlenstoffstahl“ weiterlesen

Buchenholz

Zur Herstellung von Griffschalen in der Messerproduktion wird Buchenholz verwendet. Meistens handelt es sich um Rotbuche, die vor allem in Mittel- und Südosteuropa verbreitet ist.

In Deutschland ist sie der am weitesten verbreitete Laubbaum.

Zur Herstellung von Messergriffschalen wird das Kernholz verwendet, mit einer hellgrau-rötliche Färbung, welches sich schwer von dem Splintholz der Rotbuche unterscheiden lässt.

„Buchenholz“ weiterlesen

Chefmesser

Ein Chefmesser ist ein größeres Allzweck-Kochmesser, das für nahezu jede Art an Lebensmitteln (u.a. Fleisch, Fisch, Gemüse) und alle Arten der Zubereitung (Schneiden, Hacken, Wiegen) verwendet werden kann.

Der Begriff Chefmesser leitet sich von der französischen Bezeichnung für den Küchenchef (“chef de cuisine“) ab.

„Chefmesser“ weiterlesen

Ahornholz

Messergriffe werden aus dem Ahorn-Wurzelholt hergestellt. Aufgrund seiner individuellen Maserung und der starken rot-braunen Farbe, gilt das Ahorn-Wurzelholz als sehr edel.

Seither wird es dank der besonderen Qualität für hochwertige Holzarbeiten genutzt und zeichnet sich durch seine besonderen Eigenschaften aus: es ist fest und belastbar, zugleich aber auch dehnbar und biegfest.

„Ahornholz“ weiterlesen

Carbonstahl

Der Carbonstahl, auch rostfreier Kohlenstoffstahl genannt, wird für seine Kombination von Schnitthaltigkeit und einfacher Nachschärfbarkeit geschätzt.

Durch diese Eigenschaften und das sehr feine Gefüge, wird der Kohlenstoffstahl bei vielen Schneidewerkzeugen zu einer echten Alternative zu Chromstählen.

„Carbonstahl“ weiterlesen

Hohlschliff

Das charakteristische Merkmal für den Hohlschliff ist die Wölbung nach innen.

Ein gebogener Anschliff, der sich zur Schneide hin stark verdünnt.

Das beste Beispiel für die herausragenden Schneideigenschaften des Hohlschliffs sind Rasiermesser.

Hohlgeschliffene Klingen verfügen über exzellente Schneideeigenschaften und sind zudem flexibler als Klingen mit einem anderen Schliff.

„Hohlschliff“ weiterlesen