Titan

Titan wird in der Messerherstellung sowohl zur Produktion von Klingen, als auch von Griffschalen verwendet.

Der Werkstoff schimmert weiß-metallisch und hat einige besondere Eigenschaften.

Leider ist die Verwendung von reinem Titan in der Messerproduktion selten geworden, Titan-Legierungen dienen weiterhin in der Herstellung von hochwertigen Messergriffen.

Titan ist fest und leicht gleichzeitig, außerdem sehr korrosions- und temperaturbeständig.

Korrosionsbeständig ist es dadurch, dass er eine Schutzschicht bildet, sobald es mit Sauerstoff in Berührung gerät.

Obwohl Titan sehr viel weniger wiegt als Stahl, ist es enorm fest, kann also der Einwirkung äußerer Kräfte widerstehen ohne zu brechen.

Ab einer Temperatur von 400 Grad Celsius lässt die Festigkeit von Titan nach, weshalb in der Messerproduktion auf Titan-Legierungen ausgewichen wird.

Legierungen sind metallische Werkstoffe und bestehen aus mindestens zwei verschiedenen Materialien.

Die Titan Legierungen in der Messerherstellung enthalten meistens Vanadium oder Aluminium, wodurch die Festigkeit des Titans bei extrem hohen Temperaturen enorm gesteigert werden kann.

Eine weitere Unterscheidung gibt es beim Kauf von Kochmessern mit Griffschalen.

Diese können entweder aus reinem Titan bzw. einer Titan-Legierung gefertigt oder nur mit Titan beschichtet worden sein.

Denn hinter einer Titan-Beschichtung ist zumeist ein anderer (häufig billigerer) Werkstoff, der zum Vorschein kommt, wenn sich die Titan-Beschichtung nach häufigem Gebrauch abnutzt.

Während reines Titan zwar selten geworden ist aber am hohen Preis erkennbar ist, lassen sich Titan-Legierungen und Titan-Beschichtungen von Laien nicht so einfach unterscheiden.







Tags:
  • Es wurden für diesen Artikel leider noch keine Ergebnisse ermittelt...